Südtiroler Bürgernetz Südtiroler Bürgernetz
Südtiroler Bürgernetz
Südtiroler Bürgernetz E-Government Service HOME Italiano
 
Help online - Sektion

     
  1. Aktualisierung des Accounts
  2. Änderung des Passworts
  3. Benutzername und/oder vergessenes Passwort
  4. Online Gesuche
  5. Gesuche in Bearbeitung (gespeichert und nicht abgeschickt)
  6. Account beantragen
  7. Anfrage zur Änderung der Betriebsdaten
  8. Anfrage Account drucken


Aktualisierung des Accounts   top

  1. Aktualisierung des Accounts
  2. Bestätigung der Aktualisierung des Accounts
     


 

1. Aktualisierung des Accounts

Auf dieser Seite stehen:

die wichtigsten anagraphischen Daten der Firma,
die wichtigsten anagraphischen Daten des Account-Inhabers sowie seine Rolle im Unternehmen,
zusätzliche Daten, die den Account betreffen.

 

Die einzigen Angaben, die direkt von dieser Seite aus geändert werden können, sind die zusätzlichen Daten den Account betreffend bzw folgende Daten:

Handynummer
an den Account gekoppelte E-Mail-Adresse
die für den Erhalt von Mitteilungen gewählte Sprache

Zum Bestätigen der Änderung der Daten klicken Sie auf [weiter].

 

Um die Angaben, die die Firma oder den Account-Inhaber betreffen, zu ändern, folgen Sie den Anweisungen am Beginn der Seite.

zur Sektion

 


 

2. Bestätigung der Aktualisierung des Accounts

Diese Seite informiert den Benutzer über die erfolgreich stattgefundene Aktualisierung des Accounts. 

zur Sektion

  
Sektion Änderung des Passworts   top

  1. Änderung des persönlichen Passwortes
  2. Bestätigung des geänderten Passwortes


 

1. Änderung des persönlichen Passwortes

Auf dieser Seite finden Sie die Sicherheitsanforderungen, die das neue Passwort erfüllen muss. Für die Änderung des Passwortes tippen Sie zuerst das aktuelle Passwort ein und anschließend zwei Mal das neue, um es zu bestätigen.

 

Um die Änderung des Passwortes zu bestätigen, klicken Sie auf [weiter].

zur Sektion


 

 


 

2. Bestätigung des geänderten Passwortes

Auf dieser Seite werden Sie über die erfolgreich stattgefundene Änderung des Passwortes informiert. Dieses muss für alle folgenden Zugriffe verwendet werden.

zur Sektion

 
Sektion Benutzername und/oder vergessenes Passwort   top

  1. Benutzername und/oder vergessenes Passwort


 

1. Benutzername und/oder vergessenes Passwort

Es besteht die Möglichkeit, vergessene Zugangsdaten, die für das Benutzen e-Government-Dienste notwendig sind, wieder zu erlangen (Benutzername und/oder Passwort).

 

Geben Sie die eigene Steuernummer, die Steuernummer des Handwerksbetriebes, für den Sie arbeiten, sowie die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Registrierung oder der Änderung des eigenen Accounts angegeben haben, ein.

 

Wählen Sie eine oder beide Zugangsdaten, die Sie wieder erlangen möchten.

 

Auf dem Bildschirm wird der Benutzername angezeigt.

Das Passwort wird an jene E-Mail-Adresse geschickt, die Sie bei der Registrierung oder der Änderung des Accounts angegeben haben.

 

Wenn Sie glauben, dass Ihr Passwort gestohlen wurde, beantragen Sie bitte die Sperrung des Accounts, indem Sie beim Amt für Handwerk 0471 413640 anrufen.

zur Sektion

Sektion Online Gesuche   top

  1. Abschnitt Informationen
  2. Registrierung des delegierenden Handwerkers
  3. Meldeamtliche Daten
  4. Wahl der Förderungsart
  5. Abschnitt Unternehmen
  6. Die Investition betroffene Niederlassung
  7. Angabe der Tätigkeit
  8. Wahl der Investitionsart für die Tätigkeit
  9. Änderung der Tätigkeit
  10. Liste Tätigkeit – Ausfüllen von Details
  11. Erklärungen und Details für Tätigkeiten in der Nahversorgung
  12. Erklärungen und Details für traditionelle Tätigkeiten
  13. Erklärungen und Details für andere Tätigkeiten
  14. Wahl der Förderart
  15. Leasing
  16. Darlehen
  17. Weitere Informationen
  18. Abschnitt Erklärungen
  19. Stempelmarke
  20. Abschicken des Ansuchens



 

1. Abschnitt Informationen

In diesem Abschnitt finden Sie das Informationsschreiben über die Behandlung persönlicher Daten, die IRAP-Erklärung und die Kenntnisnahme der strafrechtlichen Folgen einer Falscherklärung.

 

Um mit dem Ausfüllen des Beihilfegesuches fortfahren zu können, müssen Sie die IRAP-Erklärung und die strafrechtlichen Folgen einer Falscherklärung zur Kenntnis nehmen.


zur Sektion

 

 


 

2. Registrierung des delegierenden Handwerkers

Die Vereinigungen, die von den Handwerkern bevollmächtigt wurden, die Anträge online einzugeben, werden ersucht, die Registrierung des delegierenden Handwerkers vorzunehmen.

Die Vereinigung muss den Namen, Nachnamen und die Steuernummer des Inhabers/gesetzlichen Vertreters des Unternehmens eingeben.

 

Nach Eingabe der Daten werden automatisch alle Unternehmen, für die der Handwerker einen Account besitzt, angezeigt. Um mit dem Ausfüllen des Beitragsgesuches fortfahren zu können, muss ein Betrieb ausgewählt werden.

 

Wenn der Inhaber oder gesetzliche Vertreter des Unternehmens keinen aktiven Account hat, wird er automatisch aufgefordert, einen Account anzulegen, um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortfahren zu können.


zur Sektion

 


 

3. Meldeamtliche Daten

Sollten die meldeamtlichen Daten des Inhabers/gesetzlichen Vertreters und des Betriebes in Widerspruch zueinander stehen, so finden Sie  am Seitenanfang die entsprechenden Hilfsanleitungen.

 

Um eine Aktualisierung der anagraphischen Daten des Inhabers/gesetzlichen Vertreters zu beantragen, schicken Sie eine Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes sowie die Steuernummer via Fax an die Nummer 0471 412729.

 

Um eine Änderung der Betriebsdaten anzufordern, verwenden Sie die dafür angelegte Menüfunktion im Portal.

 

Im mittleren Abschnitt scheinen die anagraphischen Firmendaten des Antragstellers auf. Falsche Angaben der Telefon- und Faxnummer sowie die Angabe zum Tätigkeitsbeginn des Unternehmens können ggf. geändert werden.

 

Um mit dem Ausfüllen fortfahren zu können, müssen Sie die Frage bezüglich der Einschreibung des Unternehmens in der Handelskammer beantworten.

 

Das System wird die eingegebenen Daten überprüfen; wenn diese korrekt sind, können Sie mit dem Ausfüllen des Gesuches fortfahren.


zur Sektion

 

 


 

4. Wahl der Förderungsart

Diese Seite zeigt die unterschiedlichen Förderarten, für die das Einreichen eines Beihilfegesuches möglich ist.

 

Um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortzufahren, klicken Sie auf [wählen], um die Art der Förderung, die Sie in Anspruch nehmen möchten, auszuwählen.

 

Klicken Sie auf [info], um online Detailinformationen über die Förderarten zu sehen. Auf der entsprechenden Internetseite erhalten Sie Auskünfte über die von Ihnen gewählte Förderart.

zur Sektion

 


5. Abschnitt Unternehmen

Am Anfang des Abschnittes finden Sie die Anleitungen für die Eingabe der buchungstechnischen Daten des Unternehmens und der Berechnung der jährlichen Arbeitseinheiten.

 

Im mittleren Teil des Abschnittes sind die Betriebsdaten einzugeben. Die Angaben hinsichtlich des Umsatzes, des Vermögensstandes sowie der Zusammensetzung des Personals im letzten und vorletzten Haushaltsjahr sind verpflichtend.

Die Angaben bezüglich des vorletzten Haushaltsjahres werden nur dann verlangt, wenn das Unternehmen älter als zwei Jahre ist.

 

Am Seitenende müssen Sie die Fragen zur Einstufung des Unternehmens beantworten: autonomes Unternehmen, Partnerunternehmen, verbundenes Unternehmen.

zur Sektion

 


 

6. Die Investition betroffene Niederlassung

Geben Sie im nachstehenden Abschnitt die Niederlassung des Unternehmens an, für welche eine Investition getätigt wird..

 

Die Daten der Hauptniederlassung, die im Abschnitt „meldeamtliche Daten“ ersichtlich sind, werden automatisch aufgerufen. Klicken Sie auf [wählen], um die Daten einer anderen Niederlassung einzugeben. Diese Funktion ermöglicht es, die Liste der Gemeinden, der Fraktionen und das Orts- und Straßenverzeichnis der Provinz Bozen abzurufen, um mit der Auswahl der Daten der Niederlassung fortfahren zu können. 

zur Sektion

 


 

7. Angabe der Tätigkeit

In diesem Abschnitt müssen Sie die  mit der Investition verbundenen Tätigkeiten angeben (die in der erklärten Niederlassung ausgeübt werden), für die Sie um eine Förderung ansuchen möchten. 

 

Klicken Sie auf [Tätigkeit eingeben ], um die Tätigkeit einzugeben.


zur Sektion


 

8. Wahl der Investitionsart für die Tätigkeit

Im ersten Abschnitt müssen Sie aus der Liste der Handwerkstätigkeiten, die in der Handelskammer aufscheinen, jene Tätigkeit auswählen, die von der Investition begünstigt wird. Klicken Sie dafür auf [wählen]..

 

Im mittleren Abschnitt wählen Sie jene Investitionsart, für die Sie, bezogen auf die angegebene Tätigkeit, ansuchen möchten.

 

Wenn Sie die Tätigkeit und die Investitionsart gewählt haben, klicken Sie auf [weiter], um auf die vorherige  Seite zu gelangen (Abschnitt Investition – Tätigkeit) und um mit der Eingabe weiterer Tätigkeiten oder mit dem Ausfüllen des Gesuches fortfahren zu können.

zur Sektion

 


 

9. Änderung der Tätigkeit

Auf dieser Seite werden die eingetragenen Tätigkeiten angezeigt. Klicken Sie auf [ändern] und/oder [löschen], um die Angaben zu ändern oder zu löschen.

 

Klicken Sie auf [Tätigkeit hinzufügen], um eine neue Tätigkeit hinzuzufügen, für dessen Investition Sie um  eine Förderung ansuchen.

 

Klicken Sie hingegen auf [weiter], um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortzufahren.

zur Sektion

 


 

10. Liste Tätigkeit – Ausfüllen von Details

In diesem Abschnitt werden alle eingetragenen Tätigkeiten angezeigt, für welche die geplante Investitionsart angegeben wurde.

 

Wenn der Status „auszufüllen“ angezeigt wird, können Sie über den Link [ausfüllen] detaillierte Angaben zur Tätigkeit machen.

 

Klicken Sie hingegen auf [weiter], um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortzufahren.

 

Für die Gewährung einer Förderung werden nur die Aktivitäten mit dem Status „ausgefüllt“ berücksichtigt


zur Sektion


 

11. Erklärungen und Details für Tätigkeiten in der Nahversorgung

Klicken Sie auf [ausfüllen], um detaillierte Angaben zu einer Tätigkeit zu machen.

 

Die Anzahl der effektiv Beschäftigten pro Tätigkeit wird ersichtlich, wenn es sich bei der vorher eingegebenen Tätigkeit um eine Nahversorgung handelt: Metzger, Bäcker. 

 

Wenn die erklärte Anzahl der Beschäftigten kleiner oder gleich drei ist, werden jene Erklärungen vorgeschlagen, um die ausgewählte Tätigkeit als Haupttätigkeit Nahversorgung einzustufen. Um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortfahren zu können, müssen Sie alle Erklärungen beantworten. Wenn Sie mindestens die ersten zwei Erklärungen mit „ja“ beantwortet haben, wird die Tätigkeit als Haupttätigkeit „Nahversorgung“ eingestuft.  

 

Sobald die Tätigkeit klassifiziert ist, muss der Netto-Investitionsbetrag für die entsprechende Tätigkeit angegeben werden.

 

Klicken Sie auf [ weiter], um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortzufahren.



zur Sektion
 


 

12. Erklärungen und Details für traditionelle Tätigkeiten

Klicken Sie auf [ausfüllen], um detaillierte Angaben zu einer Tätigkeit zu machen.

 

Die Anzahl der Beschäftigten für die Tätigkeit wird angezeigt, wenn die zuvor angegebene Tätigkeit traditionell ist. Wenn die erklärte Anzahl der Beschäftigten kleiner oder gleich 6 ist, werden jene Erklärungen vorgeschlagen, um die ausgewählte Tätigkeit als Haupttätigkeit Nahversorgung einzustufen. Um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortfahren zu können, müssen Sie alle Erklärungen beantworten. Beantworten Sie die angezeigte Erklärung zur Nahversorgung mit „nein“, wird die Tätigkeit als Haupttätigkeit „Nahversorgung“ klassifiziert.

 

Nach Klassifizierung der Tätigkeit kann der Netto-Investitionsbetrag für die entsprechende Tätigkeit angegeben werden.

 

Klicken Sie auf [weiter], um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortzufahren.



zur Sektion
 


 

13. Erklärungen und Details für andere Tätigkeiten

Klicken Sie auf [ausfüllen], um detaillierte Angaben zu einer Tätigkeit, die weder als Nahversorgung noch als traditionell eingestuft ist, zu machen.

 

Nach Klassifizierung der Tätigkeit kann der Netto-Investitionsbetrag für die entsprechende Tätigkeit angegeben werden.

 

Klicken Sie auf [weiter], um mit dem Ausfüllen des Gesuches fortzufahren.


zur Sektion

 


 

14. Wahl der Förderart

In diesem Abschnitt scheint die gesamte geforderte Investitionssumme auf, aufgeteilt in die Summe der Investitionen für den Schwerpunkt Nahversorgung und die Summe der Investitionen für andere Schwerpunkte als jenen der Nahversorgung.

 

Je nach Betrag und angeforderter Investition werden alternative Fördermöglichkeiten angezeigt.

 

Um fortfahren zu können, müssen Sie die Art der Förderung sowohl für die Gesamtinvestition für den Schwerpunkt Nahversorgung als auch für andere Schwerpunkte als jene der Nahversorgung angeben.


zur Sektion

 

 


 

15.  Leasing

Wenn Sie als Förderart das Leasing aus dem Rotationsfonds wählen, scheinen die entsprechenden Felder auf.

 

Um fortfahren zu können, müssen Sie die Dauer des Leasings und eine konventionierte Leasinggesellschaft aussuchen, indem Sie auf [wählen] klicken.

 

Es besteht die Möglichkeit, den vorgeschlagenen Leasingbetrag zu ändern und einen geringeren Betrag anzugeben.


zur Sektion

 


 

16. Darlehen

Wenn Sie als Förderart das Darlehen aus dem Rotationsfonds wählen, scheinen die entsprechenden Felder auf.

 

Um fortfahren zu können, müssen Sie: die Dauer des Darlehens und der Voramortisierungszeit angeben und den Namen der konventionierten Bank aussuchen, indem Sie auf [wählen] klicken.

 

Es besteht die Möglichkeit, den vorgeschlagenen Betrag zu ändern und einen geringeren Betrag anzugeben

zur Sektion

 


 

17. Weitere Informationen

In diesem Abschnitt müssen die gewünschte Art des Erhalts der Verwaltungsunterlagen vonseiten der Autonomen Provinz Bozen sowie die bevorzugte Sprache für die Kommunikation angegeben werden.

 

Wenn Sie die Mitteilungen auf dem Portal erhalten wollen, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. In diesem Fall sind die Mitteilungen, die während der Bearbeitung Ihres Gesuches vom Amt für Handwerk verschickt werden, nur auf dem Portal ersichtlich. Jedes Mal, wenn die Autonome Provinz Bozen eine neue Mitteilung verschickt, erhalten Sie eine entsprechende E-Mail.


zur Sektion

 

 


 

18. Abschnitt Erklärungen

Es müssen alle Erklärungen in diesem Abschnitt akzeptiert werden, um das Ansuchen an die Autonome Provinz Bozen abschicken zu können.

 

Es wird empfohlen, den Inhalt des Geschriebenen genauestens durchzulesen

zur Sektion

 


 

19. Stempelmarke

Um das Ansuchen an das Amt für Handwerk übermitteln zu können, müssen Sie die Felder, die die Stempelmarke betreffen, ausfüllen.

 

Um fortfahren zu können, müssen Sie das Ausstellungsdatum und die Identifikationsnummer der Stempelmarke angegeben. Im Rahmen der Bearbeitung Ihres Ansuchens müssen Sie diese Stempelmarke danach - zusammen mit den anderen Nachweisdokumenten - beim Amt für Handwerk abgeben.


zur Sektion


 

20. Abschicken des Ansuchens

In diesem Abschnitt können Sie::

 

das Gesuch löschen
die eingegebenen Daten ändern
das Gesuch an das Amt für Handwerk verschicken

Die Datei „Zusammenfassung“ enthält alle von Ihnen eingetragenen Angaben als pdf-Dokument, das protokolliert und mit einer Aktnummer versehen wird. Wir empfehlen Ihnen, die Datei anzusehen und zu speichern.

 

Nachdem das Gesuch verschickt wurde, werden Sie um eine Bestätigung gebeten, da das Ansuchen nach dem Versenden nicht mehr veränderbar ist.

 

Nach Absenden des Gesuches erscheint die dem Gesuch zugewiesene Protokoll- und Aktnummer, die für eine eventuelle Kontaktaufnahme mit der Autonomen Provinz Bozen aufbewahrt werden muss.


zur Sektion

Gesuche in Bearbeitung (gespeichert und nicht abgeschickt)   top

  1. Gesuche in Bearbeitung (gespeichert und nicht abgeschickt)


 

1. Gesuche in Bearbeitung (gespeichert und nicht abgeschickt)

Diese Seite zeigt eine Auflistung der gespeicherten, noch nicht an die Autonome Provinz Bozen abgeschickten Gesuche.

 

Für den Benutzer mit Handwerkerprofil werden nur seine eigenen Gesuche angezeigt, während für Bevollmächtigte die vorzulegenden Gesuche der eigenen Vollmachtgeber angezeigt werden.

 

Der Benutzer kann – nachdem er ein Gesuch aus der Liste ausgewählt hat – mit dem Ausfüllen des Gesuchs an dem Punkt fortfahren, an dem er zuvor aufgehört hat, sofern er es abgespeichert hat.

(siehe Help online für das Online-Gesuch).

 

Um ein Gesuch auszuwählen, klicken Sie auf die hellblaue Nummer neben dem Gesuch.

 

Wenn die Liste der Gesuche in Bearbeitung leer ist, bedeutet dies, dass keine gespeicherten Gesuche vorhanden und keine Gesuche an das Amt für Handwerk weitergeleitet worden sind


zur Sektion

 
Sektion Account beantragen   top

  1. Behandlung der persönlichen Daten
  2. Eingabe der persönlichen Daten des Antragstellers und des Handwerksbetriebes
  3. Bereits vorhandener Account
  4. Im System nicht vorhandender Antragsteller
  5. Im System nicht vorhandender Antragsteller Einfügen der anagraphischen Daten
  6. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb
  7. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb
  8. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb In der Handelskammer eingetragenes Unternehmen 
  9. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb In der Handelskammer nicht eingetragenes Unternehmen
  10. Einfügen zusätzlicher Daten über den Antragsteller
  11. Anlegen eines Accounts (Benutzername und Passwort)
     


 

1. Behandlung der persönlichen Daten

Bevor Sie mit dem mit dem Ansuchen um einen neuen Account fortfahren können, müssen Sie Ihre Zustimmung für die Behandlung Ihrer persönlichen Daten geben.


zur Sektion

 

 


 

2. Eingabe der persönlichen Daten des Antragstellers und des Handwerksbetriebes

Bei der Registrierung eines neuen Accounts müssen Sie folgende Daten eingeben:

Ihre persönlichen Daten (anagraphische Daten, Steuernummer, Geburtsdatum und Geburtsort), Steuernummer des Handwerksbetriebes, dem Sie angehören, und Ihre Rolle im Unternehmen (Inhaber, gesetzlicher Vertreter).


zur Sektion

 

 


 

3. Bereits vorhandener Account

Wenn im System bereits ein Account mit denselben anagraphischen Daten für denselben Handwerksbetrieb angelegt ist, weist Sie eine Warnung darauf hin, dass für die eingetragenen Daten im System ein bereits registrierter und aktivierter Account vorhanden ist.

zur Sektion


 

4. Im System nicht vorhandender Antragsteller

Ist Ihr Name im System noch nicht vorhanden, weist Sie eine Warnung darauf hin, dass für das Fortfahren der Beantragung eines neuen Accounts eine Anfrage um Registrierung der persönlichen Daten an das Amt für Handwerk  gerichtet werden muss. Klicken Sie auf <Ok, fortfahren mit der Anfrage um Registrierung>.


zur Sektion


 

5. Im System nicht vorhandender Antragsteller Einfügen der anagraphischen Daten

Um mit der Registrierung der anagraphischen Daten zu beginnen, machen Sie die entsprechenden Angaben zu Ihrer Staatsbürgerschaft und Ihrem Wohnsitz und geben Sie eine E-Mail-Adresse an, an welche die Mitteilung über die erfolgte Einschreibung gehen soll.

 

Das Amt für Handwerk wird die eingetragenen Daten überprüfen und Ihnen eine E-Mail schicken sowohl für den Fall, dass Ihre Anfrage angenommen wurde und Ihre anagraphischen Daten korrekt vom System aufgenommen wurden, als auch für den Fall der Ablehnung Ihres Antrages.

 

Die wiederholte Anfrage für einen neuen Account ist nur dann möglich, wenn Sie die Bestätigung über die erfolgreich abgeschlossene Registrierung erhalten haben.

zur Sektion

 


 

6. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb

Ist der Handwerksbetrieb im System noch nicht vorhanden, weist eine Warnung darauf hin, dass für das Fortfahren der Beantragung eines neuen Accounts eine Anfrage um Registrierung der anagraphischen Daten des Unternehmens an das Amt für Handwerk gerichtet werden muss. Klicken Sie auf <Ok, fortfahren mit der Anfrage um Registrierung>.

zur Sektion

 

 


 

7. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb

Um mit der Registrierung der anagraphischen Daten des Handwerksbetriebes fortfahren zu können, geben Sie bitte an, ob das Unternehmen in der Handelskammer eingetragen ist

zur Sektion

 

 


 

8. Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb In der Handelskammer eingetragenes Unternehmen

Um mit der Registrierung der anagraphischen Daten des bereits in die Handelskammer eingetragenen Handwerksbetriebes zu beginnen, machen Sie die entsprechenden Angaben zur Gesellschaftsform, der bevorzugten Sprache für den Erhalt von Mitteilungen (Deutsch, Italienisch) und  geben Sie eine E-Mail-Adresse an, an welche die Mitteilung über die erfolgte Einschreibung gehen soll.

 

Das Amt für Handwerk wird die eingetragenen Daten überprüfen und Ihnen eine E-Mail schicken sowohl für den Fall, dass Ihre Anfrage angenommen wurde und Ihre anagraphischen Daten korrekt vom System aufgenommen wurden, als auch für den Fall der Ablehnung Ihres Antrages.

 

Die wiederholte Anfrage für einen neuen Account ist nur dann möglich, wenn Sie die Bestätigung über die erfolgreich abgeschlossene Registrierung erhalten haben.

zur Sektion

 


 

9.  Im System nicht vorhandener Handwerksbetrieb In der Handelskammer nicht eingetragenes Unternehmen
 

Um mit der Registrierung der anagraphischen Daten des Handwerksbetriebes, die noch nicht in der Datenbank der Handelskammer aufscheinen, zu beginnen, machen Sie die entsprechenden Angaben zu: Gesellschaftsform, Mehrwertsteuernummer, Tätigkeitsbeginn, Art der handwerklichen Tätigkeit, juridische Form, Betriebssitz sowie die bevorzugte Sprache für den den Erhalt von Mitteilungen (Deutsch, Italienisch). Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, an welche die Mitteilung über die erfolgte Einschreibung gehen soll.

 

Das Amt für Handwerk wird die eingetragenen Daten überprüfen und Ihnen eine E-Mail schicken sowohl für den Fall, dass Ihre Anfrage angenommen wurde und Ihre anagraphischen Daten korrekt vom System aufgenommen wurden, als auch für den Fall der Ablehnung Ihres Antrages.

 

Die wiederholte Anfrage für einen neuen Account ist nur dann möglich, wenn Sie die Bestätigung über die erfolgreich abgeschlossene Registrierung erhalten haben.

alla sezione


 

10. Einfügen zusätzlicher Daten über den Antragsteller

Es erscheinen die im System vorhandenen, den Handwerksbetrieb betreffenden Daten (Gesellschaftsform, Adresse des Betriebssitzes, Steuernummer und Mehrwertsteuernummer).

 

Um die Anfrage um Registrierung eines neuen Accounts abzuschließen, geben Sie Ihre Handynummer und/oder Ihre E-Mail-Adresse an, die bevorzugte Sprache für den Erhalt von Mitteilungen (Deutsch, Italienisch) sowie die gewünschte Art der Übermittlung Ihres Passwortes (via E-Mail oder Handy).

zur Sektion

 


 

11. Anlegen eines Accounts (Benutzername und Passwort)

Sie sehen den Benutzernamen, den Sie für den Zugang zu den e-government-Diensten verwenden müssen.

 

Das an Ihren Account gekoppelte Passwort wird Ihnen in der von Ihnen zuvor gewählten Art (E-Mail oder SMS) und Sprache mitgeteilt.

 

Klicken Sie auf Sie auf <Drucken>, um das Ansuchen um einen neuen Account auszudrucken.

 

Für den Abschluss der Registrierung müssen Sie:

- das Ansuchen unterschreiben;
- das Ansuchen innerhalb von 10 Tagen ab dem Datum der Registrierung mit der Post an das Amt für Handwerk, Landhaus 5, Raiffeisenstraße 5, 39100 Bozen oder via Fax an die Nummer 0471 413659 schicken und folgende Dokumente beilegen:

      • Ausweisdokument;

      • Bescheinigung über Ihre Rolle im Unternehmen

zur Sektion

Sektion Anfrage zur Änderung der Betriebsdaten   top

  1. Eintragung in der Handelskammer
  2. Unternehmen, das in der Handelskammer eingetragen ist
  3. Unternehmen, das NICHT in der Handelskammer eingetragen ist
  4. Erfolgreich geänderte Daten


 

1. Eintragung in der Handelskammer

Die Seite informiert den Benutzer über das erfolgreich stattgefundene Ansuchen um Änderung der Daten und über den Erhalt einer entsprechenden E-Mail, sobald die Daten geändert worden sind.

zur Sektion

 

 


 

2. Unternehmen, das in der Handelskammer eingetragen ist

Ist das Unternehmen in der Handelskammer eingetragen, so stehen auf der Seite mit dem Ansuchen um Änderung der Firmendaten folgende  Felder zur Auswahl:

 

Steuernummer
Gesellschaftsform des Unternehmens
E-Mail-Adresse des Unternehmens (dorthin gelangt auch die Mitteilung über die erfolgte Änderung der Daten).

 

Von den ersichtlichen Angaben ist NUR die E-Mail-Adresse des Unternehmens veränderbar.

 

 

Für die Bestätigung der geänderten Daten klicken Sie [weiter].

zur Sektion

 

 


 

3. Unternehmen, das NICHT in der Handelskammer eingetragen ist

Ein Unternehmen, das nicht in der Handelskammer eingetragen ist und seine Firmendaten ändern möchte,  findet auf der Seite folgende Angaben:

 

Gesellschaftsform
Datum des Beginns der handwerklichen Tätigkeit
Rechtsform
Mehrwertsteuernummer
Steuernummer des Unternehmens
Gemeinde des Betriebssitzes
Eventuell Fraktion des Betriebssitzes 
Adresse des Betriebssitzes 
Hausnummer des Betriebssitzes
Telefonnummer des Betriebssitzes
Faxnummer des Betriebssitzes
E-Mail-Adresse (dorthin gelangt die Mitteilung über die erfolgte Änderung der Daten).

Alle aufgelisteten Angaben können direkt von der Seite aus geändert werden.

 

Für die Bestätigung der geänderten Daten klicken Sie [weiter].

zur Sektion


 

4. Erfolgreich geänderte Daten

Die Seite informiert den Benutzer über das erfolgreich stattgefundene Ansuchen um Änderung der Daten und über den Erhalt einer entsprechenden E-Mail, sobald die Daten geändert worden sind.

zur Sektion

 
Sektion Anfrage Account drucken   top
 
  1. Druck des Gesuchs für die Anforderung eines Accounts


 

1. Druck des Gesuchs für die Anforderung eines Accounts

Auf dieser Seite können Sie das Ansuchen für einen Account ausdrucken. Das Gesuch muss, gemeinsam mit den anderen Unterlagen/Dokumenten, die auf dieser Seite angegeben sind, unterschrieben an das Amt für Handwerk übermittelt werden. Danach erhalten Sie die endgültige Bestätigung für den Account.

 

Auf der Seite steht die Einreichefrist, innerhalb der die Unterlagen/Dokumente übermittelt werden müssen.


zur Sektion